Natalia Sacenco

Kurzportrait

Natalia Sacenco, 1971 in Moldawien geboren, studierte von 1990 – 1996 Darstellende Kunst in Bukarest, Rumänien, und in Chisinau, Moldawien. In den folgenden zwei Jahrzehnten entwickelte sie einen eignen, unverkennbaren Malstil, der sie vom Figurativen in die Abstraktion führte. Ihre Ölgemälde und Aquarelle sind farblich und strukturell äusserst vielschichtig und zeugen von einem starken Naturbezug. Unterschiedliche, oft wellenartige oder kreisförmige Muster in Kombination mit eigenwilligen Farkompositionen lassen Raum für Gefühle und Assoziationen. Manche Bilder leben von einer starken Dynamik, andere von meditativ anmutender Weite. Allen gemeinsam ist das Motto der Künstlerin, positive Energie zu vermitteln. Ihre Werke wurden in Ausstellungen in der Schweiz, in Frankreich, Rumänien und Moldawien gezeigt. Natalia lebt und arbeitet seit 1999 in der Schweiz.

Statement

»Mit meinen Bildern möchte ich Menschen die Leichtigkeit des Seins näherbringen.«

Natalia Sacenco

ELEMENTAR

Video zur Ausstellung ELEMENTAR mit Werken von Natalia Sacenco & Peter Georg Müller, welche 2016 in der WBB GALLERY gezeigt wurden.

Biografisches

  • 1971 geboren in Nisporeni, Moldawien
  • 1996 Abschluss eines sechsjährigen Studiums der Darstellenden Künste in Bukarest (Rumänien) und Chisinau (Moldawien)
  • 1999 Übersiedlung in die Schweiz und Arbeit als freischaffende Künstlerin

Ausstellungen

  • 2019: Art Show Paris
  • 2019: Montreux Art Gallery MAG, Montreux
  • 2016: ELEMENTAR, WBB GALLERY, Zürich
  • 2011: Dauerausstellung, Galerie Kunst7, Altendorf
  • 2009: Gruppenausstellung, Galerie Art Station, Zürich
  • 2005: Gruppenausstellung, Altstadthalle Zug, Zug
  • 2004: Gruppenausstellung, Galerie Incontro, Zürich
  • 2002: Einzelausstellung, Kunsthalle artefiz, Zürich
  • 2001: Teilnahme am Salon d’Automne, Paris
  • 2000: Einzelausstellung, Galerie 17, Wädenswil
  • 1999: Gruppenausstellung, Galerie anixis, Baden (AG)
  • 1997: Einzelausstellung, Galerie Coral, Air Moldova, Chisinau, Moldawien
  • 1996: Video im moldawischen Fernsehen: „Mythologie in der Kunst“
  • 1996: Gruppenausstellung, L’Espace Liberté, Crest, Frankreich
  • 1996: Einzelausstellung, Theater E. Ionescu, Chisinau, Moldawien
  • 1995: Einzelausstellung, Palast der Republik, Chisinau, Moldawien
  • 1993: Gruppenausstellung, Galerie Coral, Victoria Bank, Chisinau, Moldawien
  • 1992: Gruppenausstellung, Galerie Dominus, Bukarest, Rumänien
error:

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Ihre Daten bleiben vertraulich!